Showhandling


Hier wird das erwünschte Zusammenspiel von Hund und Handler gezeigt, abgestimmte Harmonie in Geschwindigkeit und Schrittlänge.

Der Hund ist stehts aufmerksam, hält in Abständen Blickkontakt zur Vorführerin, kann seinen Trab fast ungebremst auslaufen.
Sie sehen unsere international erfahrene und erfolgreiche 2. Vorsitzende Angela Schümann. Sie war auf unsere Hündin Flavia nicht vorbereitet und hatte sie nie zuvor ausgestellt!

Dennoch vermitteln beide das gewisse “Schweben” durch den Ring.

Die Aufnahme läuft verzögert ab für bessere Anschauung

 

Tutor1
>

 

 


Der Hund wird grundsätzlich mit loser Leine geführt und nur wenn nötig kurz korrigiert aber nie heftig gezogen oder gar gerissen.

Worauf sollte man noch achten
1.Es empfiehlt sich, bei einem dunklen Hund im Ring helle Kleidung zu wählen, bzw. umgekehrt. (In diesem Fall war sie wie gesagt unvorbereitet)

2. Selbstverständlich immer nur mit Vorführleine (in der Grundfarbe des Hundes).

3.Vermeiden Sie es, die Leine wie einen Fahrradlenker mit beiden Händen zu halten und führen Sie den Hund nicht mit dem Zeigefinger der rechten Hand vor seiner Nase (oder etwa mit einem Leckerli) vor. Das ist albern.

4. Zum flüssigen Vorführen gehört die “Showwende (hier nicht gezeigt