Diese Clips wurden Bildmaterial von Herrn Rudolf Boehm entnommen und für schnelleres Laden farbreduziert.

Achtung! Die Mehrzahl der Darstellungen läuft in Zeitlupe ab, um die Bewegung der Hunde besser sichtbar zu machen.
Wählen Sie hier eine Rasse aus! Sloughi Flüssige Darstellung erst nach Laden der Bilder

Sloughi in der Wende
Es gibt den Sloughi wie die meisten Windhundarten schon tausende von Jahren, doch bekannt wurden die meisten Rassen erst in den letzten Jahrhunderten. Auch der Sloughi wurde erst Anfang des 19.Jahrhunderts "entdeckt". Bei den Nomaden der nordafrikanischen Gegenden einschliesslich der Sahara und den sonstigen Beduinenstämmen sah man den Sloughi, der dort als kostbarer Besitz gehalten wurde. Pferd, Kamel und Sloughi waren der wertvollste Besitz eines Beduinen wie eines Fürsten. Er war als Jagdhelfer unentbehrlich und zählte zur Familie. Wer heute einen Sloughi halten will, wird nach wie vor am besten fahren, wenn er die Methoden der Beduinen imitiert. Lange Spaziergänge, die Gelegenheit zum Auslaufen - und sei es auf der Rennbahn - schmieden den Hund an seinen Besitzer, dem er bis zum Lebensende treu ist. Da er als Abstammung vom Saluki gelten kann, hat auch der Sloughi seinen Individualismus weitgehend behalten. Dressur und Gewalt sind ihm fremd. Er ordnet sich freiwillig unter, wenn er seinen Herrn anerkannt hat.. Sonst gilt er im Familienkreis als gleichwertiger Kamerad. Der Sloughi ist, wie oben bereits angedeutet, ein selbständiges Wesen. Er ist daher als Zwingerhund völlig ungeeignet. Er braucht den Zusammenhalt mit seinem Herrn, sei es in der Wohnung, sei es bei Spaziergängen oder auf der Rennbahn oder beim Coursing, wo er seine jagdlichen Fähigkeiten am besten zeigen kann Er geht in "seiner" Familie so sehr auf, daß er in vielen Fällen sogar als Wachhund in Erscheinung tritt und gegenüber Fremden seinen Herrn verteidigt. Der Sloughi ist ein pflegeleichter Hund dank seines kurzen Fells. Er wechselt zwar das Haar gelegentlich, doch reicht auch hier ein Handschuh, um die toten Haare zu beseitigen. Was dem Sloughi wie allen Windhunden nötig ist, ist die Jagd. Sie wird heutzutage auf der Rennbahn ausgeübt und hier zeigt sich der Sloughi als harter Kämpfer. (G. Schultze)
[Home] [Video]